SPAß AM SPIEL
MEIN VEREIN. AM HÜNTING
UNSERE OLYMPIA-FAMILIE
UNSER VEREISHEIM
Voriger
Nächster
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 Tage vor
FC Olympia Bocholt

Die erste Phase unserer Sanierungsarbeiten sind gestartet. Im ersten Schritt wird das Dach sowie die Aussenfassade erneuert. Freiwillige Helfer können sich bei Albert Geven und Peter Müller melden.

🤍💚DANKE FÜR EURE HILFE💚🤍
... Mehr ansehenWeniger ansehen

2 Wochen vor
FC Olympia Bocholt

+++Junge Truppe mit Perspektive+++

Hoffentlich geht es bald wieder richtig los. Unsere A-Jugend ist bereit.

Der gesamte Kader hat seine Zusage für die nächste Saison gegeben. Von den Jahrgängen her ein Bunt gemischtes Team. Der Jüngste ist aktuell 14 Jahre, der älteste ist 18. Da viele der Jungs schon seid den Bambinis zusammen sind, kam der Wunsch auf als Team zusammen zu bleiben. Das ermöglichen wir den Jungs gerne.

Damit verfügt Trainer Maik van Drünen mit seinem Co-Trainer Roland Gola über 23 Spieler. Die meisten Spieler sind jüngerer Jahrgang (1/4 sogar noch B Jugend Spieler) und starten somit in ihre erste Saison als A-Jugendspieler.

Der FCO freut sich besonders über die Entwicklung der Jungs, die schon zum Großteil als Bambinispieler beim FCO starteten.

Sieben Jungs haben in der Vergangenheit den Schiedsrichterschein gemacht und acht von ihnen machen jetzt sogar den Teamleiter in der Sportschule Wedau. Auch hier unterstützt der Verein die Jungs, was für uns selbstverständlich ist.

Der gesamte Vorstand wird die Entwicklung weiterhin genau beobachten und wünscht sich, dass diese Jungs, im Anschluss an ihre Jugendspielerzeit die Schuhe für unsere Seniorenmannschaften schnüren.
... Mehr ansehenWeniger ansehen

+++Junge Truppe mit Perspektive+++

Hoffentlich geht es bald wieder richtig los. Unsere A-Jugend ist bereit.

Der gesamte Kader hat seine Zusage für die nächste Saison gegeben. Von den Jahrgängen her ein Bunt gemischtes Team. Der Jüngste ist aktuell 14 Jahre, der älteste ist 18. Da viele der Jungs schon seid den Bambinis zusammen sind, kam der Wunsch auf als Team zusammen zu bleiben. Das ermöglichen wir den Jungs gerne.

Damit verfügt Trainer Maik van Drünen mit seinem Co-Trainer Roland Gola über 23 Spieler. Die meisten Spieler sind jüngerer Jahrgang (1/4 sogar noch B Jugend Spieler) und starten somit in ihre erste Saison als A-Jugendspieler. 

Der FCO freut sich besonders über die Entwicklung der Jungs, die schon zum Großteil als Bambinispieler beim FCO starteten.

Sieben Jungs haben in der Vergangenheit den Schiedsrichterschein gemacht und acht von ihnen machen jetzt sogar den Teamleiter in der Sportschule Wedau. Auch hier unterstützt der Verein die Jungs, was für uns selbstverständlich ist.

Der gesamte Vorstand wird die Entwicklung weiterhin genau beobachten und wünscht sich, dass diese Jungs, im Anschluss an ihre Jugendspielerzeit die Schuhe für unsere Seniorenmannschaften schnüren.
2 Wochen vor
FC Olympia Bocholt

Du bist vom Jahrgang 2005/2006 und spielst gerne Fußball.

Wir suchen einen Torwart für unsere B-Jugend.

Du hast Interesse, dann melde Dich bei unseren Trainer Torsten Weikamp unter 01573/9717295
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Du bist vom Jahrgang 2005/2006 und spielst gerne Fußball.

Wir suchen einen Torwart für unsere B-Jugend.

Du hast Interesse, dann melde Dich bei unseren Trainer Torsten Weikamp unter 01573/9717295

kommentieren

Willi Willi Paus

2 Wochen vor
FC Olympia Bocholt

+++ Olympia und Borussia gehen getrennte Wege +++

Ab der kommenden Saison 2021/2022 gehen die Mädchenmannschaften des BV Borussia Bocholt und FC Olympia Bocholt wieder getrennte Wege und treten nicht mehr als Jugendspielgemeinschaft, sondern in ihren Vereinsfarben an. Nach mehreren Gesprächen entschloss sich der Vorstand des FCO die Spielgemeinschaft ab der kommenden Saison nicht mehr zu verlängern, sondern zum 30.6. auslaufen zu lassen. „Wir sehen aktuell durch die JSG keinen Mehrwert für unseren Verein“, so Thomas Schmeinck, stellvertretender Geschäftsführer beim FCO: „Zudem hat sich zunehmend herausgestellt, dass die Philosophien der Vereine nicht mehr miteinander harmonieren.“

In den vergangenen sieben Jahren spielten Saison für Saison jeweils mehrere weibliche Jugendmannschaften unter den gemeinsamen Farben. Unter den ehemaligen Jugendleitern Max Schroer (Borussia) und Guido Helten (Olympia) wurde die JSG im Jahre 2014 eingeführt. Erstmals traten in der Saison 14/15 fünf Mädchenmannschaften als JSG Olympia/Borussia Bocholt in der Kreisliga an. In den höheren Ligen mussten die Mannschaften aufgrund der Durchführungsbestimmungen des Verbandes bzw. des DFB unter dem Namen Borussia Bocholt antreten. Der Jahrgang 2004, der nun in den Seniorinnenbereich wechselt, kickte zu Beginn in der U11 und hat somit während der JSG Zeit alle U-Mannschaften durchspielt.

In den vergangenen sieben Jahren fanden neben dem Trainings- und Spielbetrieb auch viele gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Platzes statt, wie gemeinsame Ausflüge, Mannschaftsfahrten und Besuche in dem ein oder anderen Fußballstadion. „Im Namen unserer zahlreichen Spielerinnen und Trainer, die in den vergangenen Jahren ein Teil der JSG waren, möchten wir uns für viele schöne gemeinsame Stunden, Trainingseinheiten, Spiele und Turniere beim BV Borussia bedanken“, so Schmeinck weiter.
Ab der kommenden Saison spielen die Mädchen nun wieder in ihren Vereinsteams. „Wir sehen uns beim FC Olympia gut aufgestellt“, so der aktuelle FCO-Jugendleiter Uwe Kamphausen. „In der kommenden Saison werden wir mit insgesamt 12 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen, davon drei Mädchenmannschaften. Zudem befindet sich eine U9-Mädchenmannschaft im Aufbau.“
... Mehr ansehenWeniger ansehen

+++ Olympia und Borussia gehen getrennte Wege  +++

Ab der kommenden Saison 2021/2022 gehen die Mädchenmannschaften des BV Borussia Bocholt und FC Olympia Bocholt wieder getrennte Wege und treten nicht mehr als Jugendspielgemeinschaft, sondern in ihren Vereinsfarben an. Nach mehreren Gesprächen entschloss sich der Vorstand des FCO die Spielgemeinschaft ab der kommenden Saison nicht mehr zu verlängern, sondern zum 30.6. auslaufen zu lassen. „Wir sehen aktuell durch die JSG keinen Mehrwert für unseren Verein“, so Thomas Schmeinck, stellvertretender Geschäftsführer beim FCO: „Zudem hat sich zunehmend herausgestellt, dass die Philosophien der Vereine nicht mehr miteinander harmonieren.“

In den vergangenen sieben Jahren spielten Saison für Saison jeweils mehrere weibliche Jugendmannschaften unter den gemeinsamen Farben. Unter den ehemaligen Jugendleitern Max Schroer (Borussia) und Guido Helten (Olympia) wurde die JSG im Jahre 2014 eingeführt. Erstmals traten in der Saison 14/15 fünf Mädchenmannschaften als JSG Olympia/Borussia Bocholt in der Kreisliga an. In den höheren Ligen mussten die Mannschaften aufgrund der Durchführungsbestimmungen des Verbandes bzw. des DFB unter dem Namen Borussia Bocholt antreten. Der Jahrgang 2004, der nun in den Seniorinnenbereich wechselt, kickte zu Beginn in der U11 und hat somit während der JSG Zeit alle U-Mannschaften durchspielt.

In den vergangenen sieben Jahren fanden neben dem Trainings- und Spielbetrieb auch viele gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Platzes statt, wie gemeinsame Ausflüge, Mannschaftsfahrten und Besuche in dem ein oder anderen Fußballstadion. „Im Namen unserer zahlreichen Spielerinnen und Trainer, die in den vergangenen Jahren ein Teil der JSG waren, möchten wir uns für viele schöne gemeinsame Stunden, Trainingseinheiten, Spiele und Turniere beim BV Borussia bedanken“, so Schmeinck weiter.
Ab der kommenden Saison spielen die Mädchen nun wieder in ihren Vereinsteams. „Wir sehen uns beim FC Olympia gut aufgestellt“, so der aktuelle FCO-Jugendleiter Uwe Kamphausen. „In der kommenden Saison werden wir mit insgesamt 12 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen, davon drei Mädchenmannschaften. Zudem befindet sich eine U9-Mädchenmannschaft im Aufbau.“
3 Wochen vor
FC Olympia Bocholt

Es brennt endlich wieder Licht!

Oh wie ist das schön!

#hiphiphurra Olympia
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Es brennt endlich wieder Licht!

Oh wie ist das schön!

#hiphiphurra Olympia

kommentieren

Montag Abend mit der A Jugend. Sonst Trinkhalle

Lars Wegas Wann machen wir das Olympiastadion Bocholt mit dem Rad? ☝️

mehr laden
... lade Modul ...
FC Olympia Bocholt auf FuPa

„Positiv zu denken bedeutet nicht, dass man immer glücklich sein muss. Es bedeutet, dass man auch an schweren Tagen weiß,dass es wieder bessere und großartige Tage gibt“

FC Olympia Bocholt 1911 e. V
Am Hünting 15
46399 Bocholt
Tel.: 02871-38267